Die Corona-Welt im Wandel – autoritärer Kapitalismus oder …

Die Corona-Welt im Wandel – autoritärer Kapitalismus oder ökologisch-soziale Transformation?

Dieses Themenspektrum wollen wir im Rahmen unserer Jahrestagung 2020 diskutieren und bearbeiten.

Info zur Tagung:

BRSD- Jahrestagung: Samstag 26. – Sonntag 27.09.2020 im Evangelischen Gemeindehaus Wehlheiden, Katharina-von-Bora-Haus, Hupfeldstraße 21, 34121 Kassel

Anmeldung beim BRSD-Bundessekretariat: c/o Andreas Herr, Effnerstr. 26, D-85049 Ingolstadt, E-Mail: brsd-sued(at)gmx.de

In diesem Dossier findest du Texte etc. zur Tagung – zur Anregung der Diskussion und um das Themenspektrum abzustecken.

Wir beginnen mit einer internationalen Perspektive auf die weltweiten autoritären Tendenzen:

Mit dem theoretischen Analyseansatz der „Imperialen Lebensweise“ werden in diesem Text von Markus Wissen und Ulrich Brand: Autoritäre Stabilisierung des Wohlstandsmodells das aktuelle Wohlstandsmodell des Globalen Nordens, die weltweiten Fluchtbewegungen und die autoritären Tendenzen in vielen Ländern zusammengedacht.

Ebenfalls in einer globalen Perspektive diskutiert die Zeitschrift maldekstra „Die Autoritäre Welle“ und untersucht „Rechtsruck, Demokratie in der Krise und die Suche nach progressiven Alternativen“: maldekstra-4-19_DieAutoritäreWelle

Hier findest du die bei der Rosa-Luxemburg-Stiftung veröffentlichte Studie von Wolfram Schaffar: „Globalisierung des Autoritarismus – Aspekte der weltweiten Krise der Demokratie“: RLS_Studien_6-19_GlobalisierungDesAutoritarismus